Traben-Trarbach

Gleich einem Amphitheater schmiegen sich Wald und Weinberge um die Stadt an der Mosel. Ein charmanter Treffpunkt mit einer Fülle faszinierender Architektur aus Jugendstils und „Belle Epoque“.

Home » Traben-Trarbach

Hochburg des Jugendstils und Weinhandels.

Traben-Trarbach

Die Stadt wird auch als das „Juwel der Mittelmosel“ bezeichnet. Durch den Weinhandel kam Traben-Trarbach um die Jahrhundertwende zu Reichtum. Noch heute lässt sich dieses Erbe in den großen Weinkellern besichtigen oder während einer Übernachtung in einer der prachtvollen Jugendstilvillen erleben. Überdauert hat auch der köstliche Wein. Möglichkeiten, diesen zu genießen gibt es viele: Bei Weinproben in den charmanten Weindörfern direkt beim Winzer oder in einer Vinothek, beim leckeren Abendessen im Restaurant oder bei einer der vielen Veranstaltungen in Traben-Trarbach sowie den umliegenden Orten Reil, Enkirch, Burg, Starkenburg, Kröv und Kinheim.

Geschichte erleben

Traben-Trarbacher Unterwelt, Weinkeller Böcking bei Kerzenlicht

Unterwelten-Führung

Traben-Trarbach war um 1900 nach Bordeaux der zweitgrößte Weinumschlagplatz Europas. Der Grund: die große Nachfrage an Riesling-Weinen. Um diese bedienen zu können, wurden die Weinkeller vergrößert. Einzigartig entlang der Mosel wurde hier ein großer Teil des Ortskerns mit Gewölben unterkellert, die sich teilweise in mehreren Stockwerken über eine Länge von 100 Metern durch die Unterwelt ziehen. 

Wenn Sie hier nahe der Mosel in einen Keller hinabsteigen, können Sie einfach unter verschiedenen Häusern hindurchlaufen und unterqueren sogar eine Bundesstraße. 

Auf der Führung durch diese mystischen Unterwelten begeben Sie sich auf eine spannende Reise durch die Geschichte des historischen Weinbaus.

Jugendstil-Haus in TrabenTrarbach © BlickfangWerbung

Moselländische Belle Epoque

Mit dem Wohlstand und Reichtum der Stadt sollte diese auch wachsen, weshalb eine zusammenführende Brückenverbindung entstehen sollte. Den Architekturwettbewerb gewann der Berliner Architekt Prof. Bruno Möhring, der in Traben-Trarbach seine Liebe zur Region entdeckte und der Stadt zahlreiche eindrucksvolle Gebäude hinterließ. 

Zu den zum Großteil bestens erhaltenen Bauten gehören unter anderem das Romantik Jugendstilhotel „Bellevue“, die Villa Huesgen, das Brückentor an der Moselbrücke, die Kellerei Julius Kayser (heute Mosel-Castell) und viele mehr. Die Jugendstilführung „Auf den Spuren der Belle Epoque“ findet von Ostern bis Ende Oktober jeden ersten Sonntag im Monat um 11.00 Uhr statt.

Nachtwächter Traben-Trarbach © TTA

Kulturelle Führungen

In den Orten der Moselregion können Sie an zahlreichen Spaziergängen oder thematischen Führungen teilnehmen so z.B:. in Enkirch, Kröv, Reil und Traben-Trarbach. 

Der Nachtwächter nimmt Sie mit auf eine abendliche Entdeckungstour durch die romantische Altstadt der historischen Stadt. Samt Laterne und Hellebarde führt er auf einen atemberaubenden Rundgang und gibt so die Möglichkeit, die charmante Doppelstadt kennenzulernen.

Tickets für die Führung von rund 1,5 Stunden erhalten Sie direkt bei der Tourist-Information in Traben-Trarbach. 

Aktivurlaub in Traben-Trarbach

Wandern

Aktivurlaub vor feinster Kulisse: Die Kombination aus herrlicher Natur und eindrucksvoller Kultur – das macht das Moseltal rings um Traben-Trarbach aus. Als ideales Ganzjahres-Wandergebiet glänzt es mit abwechslungsreichen Wanderwegen: Aussichtsplattformen wie z.B:. die „Schöne Aussicht“ in Starkenburg, Wälder und Weinberge sowie das Moselufer lassen Wanderherzen höher schlagen.

Darüber hinaus zieren Fachwerkhäuser und Ruinen die Wanderwege der Mosellandschaft. Neben Rundwanderwegen führt auch der spektakuläre Moselsteig direkt durch die Moselorte Kinheim, Kröv, Traben-Trarbach,Enkirch, Burg und Reil.

Sonniges Moselufer Traben-Trarbach © G. Weyrich

Radfahren

Verschiedenste Radwege rund um Traben-Trarbach laden dazu ein, die Region auf zwei Rädern zu entdecken. Und dabei spielt das Level keine Rolle. Ob gemütlich mit der ganzen Familie, als ausgedehnte Tour oder doch rasant auf dem Mountainbike, rund um Traben-Trarbach werden Sie fündig.

Ein anspruchsvoller Moutainbike-Weg führt Sie durch verschlungene Waldwege hinauf zu atemberaubenden Aussichten und rasant über Serpentinen wieder hinab. Gemütlich Fahrradfahren geht aber genauso gut, auch mit wenig Anstieg am Moselufer entlang. Den Abschnitt des Mosel-Radweg zwischen Kinheim und Wolf können Sie sogar ohne PKW Verkehr genießen. Stellen Sie sich auf einen Perspektivwechsel ein, denn Natur pur trifft hier ganz schnell auf Fachwerkcharme.

Mountainbiker bei aufregender Abfahrt vor der Ruine Traben-Trarbach

Kulturelle Highlights 

Blick auf die Grevenburg Ruine Traben-Trarbach mit Blumen im Vordergrund und dem Moseltal im Hintergrund

Ruine Grevenburg

Die Grevenburg, die um 1350 von Graf Johann III., erbat wurde, war bis 1437 Stammsitz der Grafen von Sponheim. In der Kriegszeit im 17. und 18. Jahrhundert hat sie dann jedoch ganze 13 Mal den Besitzer gewechselt.

Um 1734 eroberten dann die Franzosen die Burg und zerstörten sie. Heute ist die Ruine mit einer Burggaststätte bewirtschaftet und bietet einen herrlichen Blick auf die Mosel, was sie zu einem tollen Ausflugsziel in Ihrem Moselurlaub macht.

Mont-Royal-Ruine bei Traben-Trarbach © Tourist-Information Traben-Trarbach

Festungsruine Mont Royal

Kaum vorstellbar, dass die Festungsruine Mont Royal in Traben-Trarbach einst Lager für 12.000 Mann und 3.000 Pferde war. Vom französischen Sonnenkönig Ludwig XIV und seinem Baumeister Vauban ab 1687 errichtet, wurde sie nur neun Jahre später, nach dem Frieden von Rijswijck, von den Franzosen selbst wieder zersört.

Während der Saison finden regelmäßig Führungen durch die ehemalige Festungsanlage statt, von der nur noch wenige Reste erhalten sind.

Wolfer Kloster TrabenTrarbach © BlickfangWerbung

Ruine Wolfer Kloster

1498 bis 1500 entstand in Traben-Trarbach ein Klosterneubau. Die Folgen der Reformation sowie eine neue Kirche ließen das Kloster auf dem Berg später verfallen. Noch heute entdecken Sie im Ort viele Häuser, bei denen die Schieferfenster des alten Klosters verbaut wurden.

Besichtigt werden kann die Ruine zwar nur noch von außen, doch durch die Lage und viel Freifläche ist sie ein toller Anlaufpunkt für ein Picknick mit Aussicht.

Reiseangebote in Traben-Trarbach

Mosel-Radweg

Genussradeln im Moselland

3 Tage nach Herzenslust radeln.
Sie wohnen in Kröv und können die Region mit dem Rad erkunden.

• Willkommenspräsent

• 3 Übernachtungen mit Frühstück

• Radkarte Mittelmosel + Rad-Infopaket

• 1 x 3-Gang Menü mit moselländischen Spezialitäten in einem Kröver Restaurant

• 1 x Fahrradtrinkflasche „Mosel Weinkulturland“

Blick in den unterirdischen Gang mit Ständen beim Mosel-Wein-Nachts-Markt in Traben-Trarbach

Weihnachten in Traben-Trarbach

Eine vorweihnachtliche Auszeit mit Besuch des einzigartigen Mosel-Wein-Nachts-Marktes in den alten Weinkellern der Stadt.

  • 2 Übernachtungen mit Frühstück
  • 1 Abendessen
  • 1 Besuch der Traben-Trarbacher Unterwelt mit anschließendem Weinausschank
  • Weihnachtspräsent
Zwei Wanderer genießen den Weitblick über Traben-Trarbach

Moselsteig entdecken – Traben-Trarbach erleben

Ein Wochenende zwischen Wellness und Wandern.

  • 3 Übernachtungen mit Frühstück
  • 2 Lunchpakete
  • 1 Abendessen
  • 1 x 2 Std. Moseltherme
  • 2 Wanderungen

Kontakt

Moselregion Traben-Trarbach Kröv

Bahnstrasse 22

56841 Traben-Trarbach

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Datenschutz

15 + 2 =

Tourist-Information Traben-Trarbach

Am Bahnhof 5
56841 Traben-Trarbach

+49 (0) 6541 839 80

info@traben-trarbach.de
www.traben-trarbach.de